Das Sammeln von Wachsresten in ganz Europa soll es ermöglichen, daß in den historischen Kurfürstentümern möglich wird, Riesenkerzen zu errichten.
 
Jede dieser Kerzen braucht mindestens 250 Tonnen an Wachsresten, die dann vor Ort zu diesen Kerzen gegoßen werden.
Bevor über die einzelnen Schritte nachgedacht wird, ist erst einmal das Sammeln gefragt. So sollen sich auch nach Regionen Gruppen bilden, die vor Ort dann die Arbeiten und Fragen übernehmen, damit diese Kerzen errichtet werden können.
 
Da es sich hier um neun Orte handelt, an denen jeweils eine dieser Kerzen errichtet werden soll, wird es organisatorisch so sein, daß in der Gesamtorganisation um neun Gruppen geht, die sich jeweils um ein Kurfürstentum kümmern. Aber das Sammeln von Wachsresten in ganz Europa ist hier die Aufgabe, die zuerst einmal aufgenommen werden muß. Während dessen kann sich gleichzeitig die entsprechende Struktur bilden.
 
Dieses Projekt ist auch gedacht, daß danach auch dort solche Kerzen errichtet werden, wo sich Konflikte zwischen Bevölkerungsgruppen ergeben, aber dies hat noch lange Zeit. Zuerst einmal das Projekt in Bewegung bringen. Und daher Wachsreste sammeln und nochmals sammeln.
 
Bis die Mengen an Wachsresten zusammengekommen sind, können in Ruhe alle anderen Schritte vorbereitet werden. Denn dazu braucht es eine Halle, in welcher die Wachsreste eingeschmolzen und in Blöcke gegoßen werden. Denn zuerst müßen diese Wachsreste gereinigt werden. Dazu kommt, daß in dieser Halle auch die Dochte hergestellt werden und das Alles braucht sehr viel Platz. Wenn einmal dies in Gang gekommen ist, dann muß durchgehend daran gearbeitet werden.
 
Aber bis es soweit ist, sind zudem sehr viele Fragen zu klären, wer was macht, dafür zuständig und verantwortlich ist, wie auch die Fragen der Koordination und optimalen Planung und so weiter. Daher bitte erst einmal sammeln und nochmals sammeln. Und reden Sie mit Anderen, wenn Sie gefragt werden. Mit Anderen zu reden ist in der heutigen Zeit ein völlig neues Lebensgefühl. Statt Computer mit Menschen zu kommunizieren ist etwas Anderes.
 
Sollten sich genügend Interessenten dafür entscheiden, wird eine eigene Gesellschaft initiiert, aber dies wird erst dann spruchreif, wenn es soweit sein wird. Beginnen wir gemeinsam an Identität und Einheit zu arbeiten und als Ziel durch die Kurfürstenkerzen dann das Licht dafür erhalten.